Das Magazin «Philippos»

Alles neu macht der Mai! Passend zur Jahreszeit präsentiert sich unsere alljährlich im Frühling erscheinende «Zeitung» in nigelnagelneuem Kleid, als schickes Frühjahrsmagazin und unter dem Namen «philippos». Der Name ist natürlich Programm, denn das altgriechische «philippos» bedeutet Pferdefreund. Und an leidenschaftliche Pferdefreundinnen und Pferdefreunde wie Sie wendet sich unsere kleine Publikation, die gratis bei der Stiftung bezogen werden kann.

Grosszügig bebildert, will sie Ihnen unsere drei Stationen Le Roselet, Le Jeanbrenin und Maison Rouge vorstellen, in denen 180 alte Pferde, Ponys und Esel ihren Lebensabend verbringen, wohlumsorgt, aber auch in weitgehender Freiheit, in der herrlichen Natur der jurassischen Freiberge und in Gesellschaft ihrer Artgenossen. Ein besonderes Augenmerk legen wir in dieser Ausgabe auf die Ponys, die Kleinen, die den Pferden gegenüber keinerlei Minderwertigkeitskomplexe zeigen, ganz im Gegenteil. Verschiedene Einblicke in das Alltagsleben der Stiftung, darunter ein Interview mit einer langjährigen Pferdepflegerin, sollen Ihnen einerseits zeigen, wofür wir Ihre grossen und kleinen Spenden verwenden. Und andererseits wollen wir Ihnen Lust darauf machen, uns und unsere Schützlinge bald wieder einmal zu besuchen. Denn die Stiftung für das Pferd und ihre Philosophie leben ausschliesslich dank Ihnen, unseren treuen Gönnerinnen und Unterstützern!

Die Stiftung für das Pferd mit ihren drei Stationen Le Roselet, Le Jeanbrenin und Maison Rouge ist auch eine einzigartige Begegnungsstätte zwischen Mensch und Tier. Deshalb will Ihnen unser neues Magazin nicht zuletzt Lust darauf machen, uns (wieder einmal) im Jura zu besuchen und unsere Schützlinge persönlich kennenzulernen. Wir freuen uns auf Sie!

Das Magazin kann im Sekretariat (Telefon 032 959 18 90) oder direkt per Internet gratis bestellt werden.