Die Stiftungszeitung

Wer Geld spendet, möchte gerne wissen, was mit diesem Geld geschieht. Gleichgültig, ob es sich um ein paar Franken aus dem Sparkässeli eines pferdebegeisterten Kindes oder um eine beachtliche Spende einer vermögenden Tierfreundin handelt: Alle unsere Gönnerinnen und Gönner haben das Recht darauf, zu erfahren, wofür genau ihre Zuwendungen verwendet werden.

Und genau davon berichten wir in der aktuellen Stiftungszeitung, einer kleinen, reich bebilderten Broschüre, die Ihnen aus dem Alltag unserer Pferdeheime erzählt und Ihnen die drei Stationen der Stiftung für das Pferd näherbringt.

 

In Le Roselet, Le Jeanbrenin und Maison Rouge wohnen zurzeit rund 180 betagte Pferde, Ponys und Esel. Viele von ihnen würden nicht mehr leben, wenn es die Stiftung nicht gäbe, die ihnen ein wohlbehütetes, artgerechtes Leben in der Herde und in weitgehender Freiheit auf den Höhen des Juras bietet. Moderne, blitzsaubere Ställe, gesundes Futter, gepflegte Trockenplätze und ausgedehnte Weiden, liebevolle Pflege und ärztliche Unterstützung – das alles gehört zum «Service». Und das alles kostet Geld.

 

In der neuen Stiftungszeitung erzählen wir Ihnen auch von unserem grossen Traum, dessen Realisierung wir kürzlich einen Schritt näher gekommen sind: der Gründung einer vierten Station. Doch lesen Sie selbst…

Und am besten kommen Sie sowieso wieder einmal bei uns vorbei, um sich mit eigenen Augen davon zu überzeugen, wie es unseren Schützlingen geht, die dank Ihnen ihren Lebensabend geniessen dürfen: Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Die neue Zeitung kann im Sekretariat (Telefon 032 959 18 90) oder direkt per Internet gratis bestellt werden.