Carlos
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • Carlos vor Batida.
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • Carlos (links) neben seiner neuen Freundin Batida de Coco, hinten Wanessa.
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • Die beiden sind wieder zusammen, am äussersten linken Rand der Herde.
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • Carlos begrüsst Rocky Mountains
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • Ankunft von Carlos und Heidi
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • Der obligate Gang auf die Waage zeigt 498 Kilos an
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • Carlos mag Ponys, hier begrüsst er Heiko
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper

Alter:

21. Februar 1988

Rasse:

Anglo-Araber

Standort:

Maison Rouge

Eintritt:

24. Oktober 2014

Biografie

 

2. August 2018

Noch immer macht den Pfleger das struppige und stumpfe Fell von Carlos Sorgen. Abgesehen davon ist der Senior aber trotz anhaltender Sommerhitze fit und munter.

5. Juli 2018

Eigentlich geht es Carlos ja gut, er ist rund und fit. Allerdings glänzt sein Fell nicht mehr wie in früheren Jahren. Es wächst schnell nach und seine Haare werden lang, wahrscheinlich eine Folge seiner Cushing-Krankheit. Er musste wieder geschoren werden, damit er in der Sommerhitze nicht noch mehr schwitzt. Von einer medikamentösen Behandlung sehen wir ab, wir wollen ihn nicht plagen und die Nebenwirkungen könnten für ihn, den nun 30-jährigen Senior, störend sein.

29. Mai 2018

Carlos sucht und wiehert nach Famous, endlich findet er sie am anderen Ende der Weide, bei wem? Natürlich bei Alfando und Co. Als die Kleine ihn entdeckt, geht sie freudig zu ihm hin, im Schlepptau die Gruppe um Alfando. Was wiederum Carlos nicht passt, Alfando ist sein Rivale um die Gunst der Kleinen, er macht rechtsumkehrt und galoppiert nach oben. Worauf  alle, auch die umstehenden Pferde ihm folgen und eine lustige Rennerei beginnt. Kleine Morgengymnastik auf Pferdeart...

7. Mai 2018

Dank seiner Haube entdeckt man Carlos relativ leicht im Pulk der andern Pferde auf der Weide (ganz links). Denn heute ist der Tag der grossen Freiheit: ab ins Grüne heisst es und nach einer freudigen Galoppade über die Weide widmet sich jede und jeder nur noch einem: Grasen!

25. April 2018

Heute darf Carlos auf die Waage steigen. Sie zeigt 18 Kilos mehr an als im vergangenen Herbst, kein Grund zur Sorge. Aber bei der allgemeinen Kontrolle fällt auf, dass sein linkes Auge entzündet ist und tränt, ab sofort muss er eine Haube tragen und das kranke Auge wird mit Tropfen behandelt.

23. April 2018

Nicht nur temperaturmässig spürt man den Frühling, auch am Verlust der Winterhaare. Bei Carlos sieht man kaum noch die Spuren der winterlichen Teilschur. Längere und kürzere Haare, altes und neues Haar sind auf seinem Körper ungleichmässig verteilt, was ihm das Aussehen eines schlecht gepflegten Perserteppichs verleiht. Aber sobald der Haarwechsel vorbei ist, wird er wieder glänzen!

17. März 2018

Noch immer ist kein Frühling in Sicht und hin und wieder jagen Schneeschauer über die Freiberge. Carlos feierte dieses Jahr, im Februar, seinen 30. Geburtstag, es geht ihm gut! Er frisst zwar sehr langsam, am Morgen lässt er noch Silo zurück, wenn er nach draussen geht. Aber er hat meistens über Nacht alles gefressen, was ihm die Pfleger am Abend vorher gegeben haben. Von den Würfelchen will er gar nichts mehr wissen, also werden sie weggelassen. Da er sehr gut aussieht und topfit ist, kann er gut darauf verzichten.

5. März 2018

Carlos ist froh, ist die Kältewelle vorüber. Damit sein Stall nicht zu sehr auskühlte, und weil trotz Wärmepumpe ein Rohrbruch drohte, riefen die Pfleger die Tiere schon kurz nach dem Mittag wieder in ihre Boxen. Carlos, wie alle andern, zögerte nicht, denn die herrschende Bise machte den Aufenthalt im Freien noch ungemütlicher.

30. Januar 2018

Kürzlich musste das Menu für Carlos geändert werden, er frisst nur noch die Hälfte der Würfelchen, die ihm einen Teil des Silofutters ersetzen sollen. Dafür frisst er das Rauhfutter langsam, aber stetig auf. Es geht ihm eigentlich sehr gut und so machen wir uns keine Sorgen um ihn. Und Batida bleibt treu an seiner Seite!

8. Januar 2018

Carlos ist ein beliebter Spielpartner. Mal sucht ihn Fausty, der edle Spanier auf und fordert ihn zu einem Spiel. Ein anderes Mal ist es der kleine Araber Acerbis, der leider wegen seiner Rückenproblemen nur noch eher selten ausgelassen spielt. Aber zu einem gegenseitigen Geplänkel mit Backenbeissen reicht es schon noch. So vertreiben sich die rüstigen Herren die Zeit und gönnen sich eine Pause, bevor sie sich wieder der anstrengenden Aufgabe widmen, ihre jeweiligen Herzensdamen überallhin zu begleiten. 

12. Dezember 2017

Endlich, die Sonne zeigt sich wieder nach den letzten Tagen mit Sturm, Eisregen, Nebel und Kälte. Die Pferde geniessen die Wärme, und warten auf den abendlichen Einlass. Wie gut für Batida, einen Freund zu haben wie Carlos, auf dessen warmer Kruppe man so schön sein Kinn aufstützen kann!

17. November 2017

Carlos marschiert ohne weiteres auf die Waage, die 570 Kilogramm anzeigt. Das Gewicht passt bestens zu seiner körperlichen Verfassung, die immer noch, trotz des fortgeschrittenen Alters, sehr gut ist. Nur weiter so!

7. November 2017

Ein Neuer ist in Maison rouge eingetroffen und darf vorerst auf einem abgetrennten Bereich sein neues Heim kennenlernen. Carlos, flankiert von Lorena und Famous, guckt interessiert, aber drängelt sich nicht vor, um den Neuen zu begrüssen. Er hat schon viele kommen und gehen gesehen, da bleibt ein alter Hase wie er ganz gelassen. Neuerdings wird ihm ein Seniorenmüesli zugefüttert, denn Carlos, mit seinen baldigen 30 Jahren, braucht mehr und leichter verdauliche Nahrung.

18. September 2017

Vor dem Eingan zum Stall stauen sich die Pferde und Cooper, der schöne, schwarze Wallach, macht Carlos unmissverständlich klar, dass er ausweichen muss. Da jetzt alle Pferde wieder zusammen sind, hat Cooper das Kommando über die Freibergerstuten übernommen. Aber ihm bleibt ja die treue Batida an seiner Seite.

25.August 2017

Carlos trägt kein schönes, gänzendes Haarkleid wie in früheren Sommern. Die Haare sind bereits für den Winter gewachsen und eher stumpf. Wahrscheinlich eine Folge seines fortgeschrittenen Alters und seines eher schlechten Immunsystems. Aber mit seinen beiden Damen Batida und Wanessa an seiner Seite und Famous, die ihn immer wieder besucht, geht es ihm trotzdem glänzend!

24. Juli 2017

Heute werden alle Pferde in den Stall zurückgerufen, der Hufschmied wartet. Als Carlos seine Box betritt und seine kleine Famous ihm nicht auf dem Fuss folgt und in die benachbarte Box geht, will er sie suchen gehen. Zu spät – die Türe schliesst sich. So wiehert er und ruft sie, bis sie sich endlich von Sahir getrennt hat und sich bequemt, auch in den Stall zu kommen. Er mag sie halt schon sehr.

20. Juni 2017

Carlos trägt eine Haube und ist so besser geschützt gegen die Fliegen. Doch auch er döst im Schatten vor sich hin und wartet zum Fressen auf die kühleren Abend- und Nachtstunden.

2. Mai 2017

Gewichtskontrolle heute! Carlos wiegt weniger als im Herbst, obwohl er sehr viel Futter gekriegt hat. Es geht ihm gut, aber man sieht ihm sein Alter doch an.

20. April 2017

Carlos hat ein bisschen vor sich hingeträumt und verpasst, dass die andern in den Stall zurück gerufen werden. Na dann – jetzt aber schnell!

 

17. März 2017

Partnerlook! Carlos und seine mittlerweile feste Freundin Batida mussten beide geschoren werden. Die Temperaturen kletterten in den letzten Tagen so schnell in die Höhe, dass die Pferde nicht nachkommen mit dem Abwerfen der Winterhaare. Jetzt ist beiden wohler...

2. Februar 2017

Seine kleine Famous wieder auf Wanderschaft? Na gut, es gibt ja die grosse schöne Batida, mit der sich trefflich gegenseitg das Fell beknabbern lässt. Ihre Freundschaft, auch seine zu Wanessa, scheint stärker zu werden.

Mitte Januar 2017

Die wuschlige Ponybande darf mit den Grossen auf die riesige Winterweide! Das faszinierte Carlos ungemein und er rannte noch aufgeregt herum, als die Ponys schon lange nach vergessenen Grashalmen unter dem Schnee scharrten. 

10. Januar 2017

Nun ist der Winter doch noch hereingebrochen, mit tiefen Temperaturen und einer ansehnlichen Schneedecke. Carlos geht auch bei diesem Wetter gerne nach draussen, man muss ihn nicht bitten. Dort sucht er die Gesellschaft von Famous, wenn sie denn nicht grad anderweitig interessiert ist und einem andern hübschen Kerl wie Sahir folgt.

Anfangs Dezember 2016

Das Winterhalbjahr hat seinen Einzug gehalten, doch nicht wie erwartet (und erwünscht) mit Kälte und Schnee, sondern im Gegenteil mit warmen Temperaturen und viel Sonnenschein. Mittlerweile sieht die grosse Weide aus wie eine Steppe, vertrocknet, gelb, jeder Halm abgeknabbert. Carlos und die andern geniessen es trotzdem, jeden Tag dürfen sie nach draussen und von der Freiheit profitieren. 

19. Oktober 2016

Carlos steigt wie immer problemlos auf die Waage heute, die fast 40 Kilos weniger anzeigt als im Frühling. Aber das ist gut so, die viele Bewegung draussen hat ihm gut getan und er sieht blendend aus!

Anfangs Oktober 2016

Seitdem sich der hübsche, temperamentvolle Berberwallach Dieguito den beiden dunklen Stuten Wanessa und Batida angeschlossen hat, zeigt auch Carlos sehr grosses Interesse an den beiden. Konkurrenz um Famous hat ihn bis jetzt nicht gestört, aber bei diesen beiden? Er markiert Präsenz!

14. September 2016

Ordnung wiederhergestellt, die beiden Freunde Royan und Heli, inklusive Famous, umringen den hübschen Fuchs.

6. September 2016

Jeder neue Ankömmling zieht seine Freundin Famous unwiderstehlich an. So auch bei Cooper, einem hübschen, schwarzen Wallach, der kürzlich zur Herde stiess. Das wird vorbeigehen, das weiss Carlos, und zieht mit den beiden Freundinnen Batida und Wanessa gelassen über die riesige Herbstweide.

2. August 2016

Diese eher lockere Freundschaft ist doch stabiler als angenommen. Immer wenn Famous zu Fidji pendelt, schliesst sich Carlos den beiden netten Stuten Batida und Wanessa an. So scheinen alle zufrieden zu sein. Carlos muss eine Haube über dem Kopf tragen, um seine empfindlich gewordenen Augen gegen Insekten und grelles Sonnenlicht zu schützen.

 

Ende April 2016

Der bis anhin eher unglücklich Verliebte hat ein neues Glück gefunden: Batida de Coco, eine braune Irländer Stute, die kürzlich nach Maison Rouge gekommen ist. Und aus dem Duo ist schon ein Trio geworden, da die dunkle Wanessa gerne in der Nähe von Batida ist. Famous? Die ist mal hier mal da, oft bei Fidji und Alfando. 

13. April 2016

Die Liebe unserer Tierpfleger für den rassigen Fuchs ging offenbar auch durch den Magen: Carlos hat kräftig zugenommen, 50 Kilogramm! Er ist nicht erschrocken, als es auf die Waage ging, die Pfleger schon ein bisschen. So, fertig mit Verwöhnen, nun wird seine Ration bis zum Freilassen auf die Weiden etwas gesenkt. 

15. März 2016

Und wenn sich seine Dame lieber bei andern aufhält, gibt es ja noch nette Kumpels als Alternative, wie zum Beispiel den Neuen Flamour, der sich als guter Spielkamerad entpuppt. 

4. März 2016

Irgendwie arrangiert sich Carlos mit dieser komplizierten Situation. Draussen ist er voller Energie und stürmt nur so auf die schneebedeckte Weide.

26. Februar 2016

Carlos hat schon wieder ein Problem mit seiner angebeteten Ponydame Famous. Es ist kompliziert! Famous folgt neu der weissen Stute Fidji, die selber dem Fuchswallach Alfando nicht von der Seite weicht und letzterer ist zu seiner angestammten Dreiergruppe zurückgekehrt. Diese Konstellation hat sich wohl ergeben,  weil zwei Freunde von Alfando und Fidji gestorben sind. Das ist nicht selten, dass dann die Karten neu gemischt werden. Doch Carlos ist wirklich der Letzte in diesem Bunde, und hält daran fest – wo er doch bei vielen andern Stuten oder Wallachen sehr willkommen wäre!

14. Januar 2016

Aufregung in der Herde: auf der benachbarten Ponyweide haben zwei den Anschluss verloren und rennen herum und rufen nach ihren Kumpels. Das lässt sich Carlos nicht entgehen, guckt interessiert – um dann als einer der ersten wieder abzudrehen. Die Kleinen, was solls...

4. Dezember 2015

Carlos hat wieder zugenommen und zeigt keinerlei Anzeichen einer Schwäche mehr. Allerdings wissen die Tierpfleger, dass man ihm nach Möglichkeit keine Spritzen in die Halsvenen verabreichen darf. Sie sind in einem sehr schlechten Zustand und das Risiko eines gefährlichen Hämatoms wäre gross.

21. Oktober 2015

Leichte Spuren hat die schwere Erkrankung bei Carlos doch hinterlassen: er ist 20 Kilos leichter als im Frühjahr und dies trotz üppiger Weiden. Aber er ist wieder in Form und ganz der liebenswürdige Fuchs wie eh und je.

4. Oktober 2015

Gute Neuigkeit: Carlos ist geheilt. Er darf schon stundenweise mit einem andern, verletzten Kollegen auf eine kleine Weide, um sich die Beine zu vertreten und etwas zu grasen. Morgen, spätestens übermorgen trifft er wieder Famous und die ganze Herde. 

30. September 2015

Es geht ihm ein bisschen besser, er ist zwar noch wacklig auf den Beinen, geht aber gerne nach draussen, um an der Hand der Pflegerin die Sonne zu geniessen und ein bisschen zu grasen. Das hebt die Stimmung bei Pferden!

28. September 2015

Man kann leider nichts tun ausser abwarten, Medikamente geben und hoffen, dass sich das Immunsystem von Carlos gegen diesen (unbekannten) Virus genügend wehrt. Heute morgen geht es ihm besser und das Fieber ist gesunken.

27. September 2015

Carlos geht es schlecht, seine Beine sind geschwollen, das Fieber mal hoch, mal weg –und er will nicht fressen. Die Tierärztin vermutet einen Virus und gibt ihm durch die Nacht zur Unterstützung Infusionen.

26. September 2015

Die Ursache für das Fieber ist nicht der Abszess. Der heilt langsam und die Röntgenaufnahme zeigt keine Auffälligkeiten, also ist die Infektion nicht bis zum Knochen durchgedrungen. 

25. September 2015

Irgendetwas stimmt nicht mit ihm. Er kehrt von der Weide zurück, schont wieder sein Bein und er hat Fieber.

21. September 2015

Er darf wieder nach draussen und ist glücklich darüber. Nur der blöde Hufschuh, den er noch tragen muss, der geniert ihn. Entweder schleift er den Huf über den Boden oder zieht ihn wieder übertrieben hoch. 

15. September 2015

Da er beim Kotnrollgang abends nicht aufstehen wollte, wurde in der Nacht nochmals der Tierarzt gerufen. Der fand die Quelle und öffnete den Eiterherd. Sofort ging es Carlos besser (obwohl er sein Bein immer noch übertrieben hoch anhob und nur sehr laaaangsam wieder auf den Boden setzte..). Mit einem dicken Verband um den Huf muss die kleine Mimose noch drei Tage drinnen bleiben. Er nimmt es gelassen.

14. September 2015

Carlos ist ein Pechvogel. Bei der Stallrückkehr hinkte er so stark, dass der Tierarzt gerufen wurde. Verdacht auf einen Abszess im Hinterhuf. Er kriegt einen Verband und muss drinnen bleiben.

2. September 2015

Der Sommer geht zu Ende und Carlos geniesst die Tage auf der Weide mit Famous, die wieder treu an seiner Seite steht. Das nasse Gras am Morgen hat bei ihm aber eine Mauke in der Fesselbeuge ausgelöst, die behandelt werden muss. Gestern ein nasser Verband, ab heute regelmässiges Auftragen einer speziellen Lotion. Das sollte wirken.

11. Juli 2015 

Verlässliche Freunde sind doch viel wert, vor allem in diesen heissen Tagen mit massenhaften Fliegen, die nerven. So ist Famous wieder an der Seite von Carlos und gegenseitig wedeln sie sich die Insekten vom Kopf des andern weg. 

Anfangs Juni 2015

Ungestörte Momente der Zweisamkeit mit seiner Lieblingsdame Famous sind für Carlos selten geworden. Mehr und mehr interessiert sich Famous für die Gruppe um Sahir. Sie lässt dafür Carlos stehen, der seinerseits dort gar nicht willkommen ist. Aber er gibt noch nicht auf.

28. April 2015

Für Carlos stimmt es in Maison Rouge. Er hat fleissig zugenommen und wiegt jetzt 555 Kilos, gut 50 Kilos mehr als anfangs Winter. Seine Silhoutte ist runder geworden und er bewegt sich draussen einwandfrei.

 

21. Januar 2015

Carlos mag frischen Schnee; er knabbert und leckt daran wie an einer köstlichen Eiscrème.

19. Dezember 2014

Carlos darf wieder nach draussen, die Schwellung ist zurückgegangen und er hinkt auch nicht mehr.

10. Dezember

Carlos muss ausgeglitten sein, er hat eine Schwellung am Hinterbein. Die Tierärztin verordnet Boxenruhe. Im Stall neben sich hat er die nette Stute Shamyla, die wegen eines eingeklemmten Nervs ebenfalls drinnen bleiben muss. Beide nehmen es gelassen.

13. November 2014

Ohne zu zögern betritt Carlos den richtigen Stall und findet auch seine Box mit dem Futter. Er ist clever und lernt schnell!

11. November 2014

Heute ist Famous, die kleine Ponydame seine Begleiterin, zusammen mit der ansonsten scheuen Forlah. Deren Freunde reagieren leicht gehässig auf den Neuling. Doch es ist nichts ernsthaftes – die Wallache scheinen zu wissen, dass die Damen zurückkommen werden. 

7. November 2014

Sein Charme und seine Liebenswürdigkeit wirken auf diverse Stuten unwiderstehlich. Er wird fleissig aufgesucht, sehr zum Missfallen der andern Wallache, die um ihre Beziehungen fürchten.

4. November 2014

Zum ersten Mal begleitet er längere Zeit ein anderes Pferd, den kleinen Araberschimmel Acerbis, der seine Freundin Lada vor kurzem verloren hat. Ein neues Freundespaar?

30. Oktober 2014

Nach der ersten Nacht in seiner Box folgt er selbständig den andern auf die Weide, bleibt dort den ganzen Tag und kehrt mit der Truppe auch nach Hause zurück! Er hat keine Angst vor den andern, im Gegenteil, er ist kontaktfreudig, ohne aufdringlich oder allzu dominant aufzutreten.

29. Oktober 2014

Carlos geht gerne auf die Weide zu den andern, doch nach einigen Stunden ist er wieder am Zaun und guckt nach Heidi.

26. –27. Oktober 2014

Die beiden brauchen mehr Zeit, um sich daran zu gewöhnen, dass sie getrennt ihre Wege gehen werden. Sie verbringen die beiden Tage wieder zusammen und inspizieren neugierig ihre neue Umgebung.

Carlos erster Tag auf der Weide

25. Oktober 2014

Nach dem gemeinsamen Tag gestern, müssen sich die beiden heute trennen. Carlos wird auf die Weide geführt, wo er erste Bekanntschaften macht, dann aber an den Zaun geht und nach seiner Heidi ruft.

Carlos Herkunft

Carlos ist in der Schweiz auf die Welt gekommen. Er war ein vielversprechender Hengstanwärter, erreichte jedoch die erforderliche Grösse nicht und wurde später kastriert.1995 wurde das Pferd von seiner letzten Besitzerin, einer Frau, gekauft, die erst spät beschloss, reiten zu lernen. Carlos war von Anfang an ein vollwertiges Familienmitglied. Er war ein Allrounder: Ausritte, Dressurlektionen, Bodenarbeit, manchmal nur mit einem einfachen Halfter. Er liebte die Mädchen, die im Stall mithalfen. Um ihm Pferdegesellschaft zu garantieren, lebten zwei, vor dem Metzger gerettete Ponys mit ihm. Als diese starben, zog Heidi ein, eine nette, unkomplizierte Ponydame, die dringend einen guten Platz brauchte. Als Carlos zu uns kommen konnte, musste natürlich auch Heidi mit!