Krümel
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper

Alter:

Geboren 2.2.2002

Rasse:

Mini-Shetland

Standort:

Maison Rouge

Eintritt:

14. Oktober 2016

Biografie

2. August 2018

Zufrieden steht Krümel im kühlen Stall und knabbert am Stroh herum, um sich die Zeit zu vertreiben. Die Ponys blieben bei den hochsommerlichen Temperaturen tagsüber im Stall und gehen erst am Abend auf die Weide. Das Sommerekzem juckt Krümel kaum noch. Er hat auf die Behandlung sehr gut angesprochen. So kann er jetzt den Sommer in vollen Zügen geniessen. 

27. Juni 2018

Krümel darf, zusammen mit allen andern Ponys, auf die grosse, untere Weide, zu den Pferden. Wenn das kein glücklicher Tag ist! Die Kleinen zögern nicht und rennen erwartungsvoll den Weg hinunter bis ins Paradies. Dort gibt es Bäume und Sträucher, die Schatten spenden, genug Gras und das schönste: sie dürfen Tag und Nacht dort bleiben und nach ihrem eigenen Rhythmus leben!

Anfangs Juni 2018

So geht’s besser: jeden Morgen tauchen die Pferdepfleger mit einer Flasche auf und reiben Krümels Mähnen- und Schweifansatz mit einer Lotion ein. Danach geht’s auf die Weide und unbeschwert, ohne Juckreiz, kann der Kleine das frische Gras in vollen Zügen geniessen.

15. Mai 2018

Was ist los mit Krümel? Auf der Weide und den Kopf nicht ins junge Gras getaucht, sondern rennend zu den Absperrpfosten, sich dagegen stemmend und daran wie wild reibend? Dabei immer wieder den Pfosten wechselnd, sodass Goldie ganz aufgeregt wird, da sie ihn aus den Augen verliert und nach ihm rufen muss? (was er ignoriert!). Die Ursache ist leider sein Sommerekzem, es juckt und plagt ihn. Also wird er mit einer Lotion eingerieben, die die Plaggeister abhalten soll. Die köstliche, und noch kurze Zeit des Weidegangs mit einer solchen Rennerei zu vergeuden, wäre ja auch zu schade.

 

Und so präsentiert sich die Ponybande nach der morgendlichen Schlemmerei auf der Weide.

25. April 2018

Krümel steigt ohne zu zögern auf die Waage heute: 120 Kilos zeigt sie an. Das sind immerhin 5 Kilos mehr als im Herbst! seine Tätigkeit als Staubsauger hat gewichtige Nachteile...

23. April 2018

Wenn die Mittagsfütterund vorbei ist und die meisten Pferde die grosse Piste freigeben, haben Krümel und Co freien Zugang zu den dort liegengebliebenen Halmen. Als Mensch fragt man sich zwar, was da noch fressbares liegen mag, aber es scheint, jedenfalls für ein Pony, noch reichlich Reste zu geben. Hingebungsvoll klaubt Krümel, Nomen est Omen, vom Boden Halm um Halm – und wer steht da neben Ihm? Beni, wie selbstverständlich wird er von Krümel ganz nahe geduldet. Die alte Ponyweisheit: bittere Feinde werden zu netten Freunden. 

3. April 2018

Agathe, die nette Ponydame, geht häufig zu Krümel, um danach wieder zu ihrem eigentlichen Freund Beni zurückzukehren. Sie sähe es vielleicht gerne, wenn sich alle drei mit Krümels Freundin, Goldie, verstehen würden. Aber eben, von Beni will Krümel nichts wissen. Auch bei der Mittagsfütterung bleibt er bei Goldie, die lieber auf ihrem Paddock bleibt, als sich um einen guten Zugang zu streiten.

2. März 2018

Ohalätz, Krümel beschützt und verteidigt seine Goldie immer vehementer! Ein Alteingesessener wie Pinocchio darf zwar kurz Kontakt mit seiner Freundin aufnehmen, das wird knapp toleriert. Aber der kleine, gescheckte Rocky kriegt einen Schlag mit der Hinterhand in den Bauch, der Youngster soll gefälligst Abstand halten! Und dann erst der neue Beni, dem geht er mit gebleckten Zähnen an die Gurgel, «hau ab» in der Sprache der Ponys.

29. Januar 2018

Armer Krümel, er ist aber auch wirklich klein! Und so haben ihn die Pfleger nicht gesehen – und vergessen, dass er neben seiner Krippe angebunden war, solange seine Goldie die – ihr zugestandene grössere – Portion frisst. Ansonsten er ihr nämlich die Hälfte stiebitzt. Tja, der Pfleger, der die Abendtournée machte, hat ihn dann befreit. Er war erleichtert und hat sich sicher gefragt, wofür er denn bestraft wurde?

Mitte Januar 2018

Ein Neuankömmling, der hübsche Beni, ärgert Krümel. Er steht noch häufig, wie er und seine Freundin Goldie, etwas abseits der andern und macht halt hie und da einen Schritt in die Richtung der beiden. Ohalätz, jetzt ist es Krümel, der die Initiative ergreift und den Neuling vehemnt wegjagt. Offenbar haben die beiden, Krümel und Goldie, die Rollen getauscht?

Ende Dezember2017

Nein, das hält doch nicht: Agathe, die neue sympathische Ponydame musste im Stall von ihm und Goldie getrennt werden. Goldie mag eigentlich nur ihn und duldet nur ihn neben sich beim Fressen. Goldie beschützt ihn auch vor den andern, respektive rennt mit ihm zusammen weg, wenn es brenzlig wird. Ein bisschen schade ist es schon, denn diese starke Zweierbeziehung und Goldies Misstrauen jedem andern Pony gegenüber verhindert, dass er wieder mal mit andern tollen und spielen kann. 

10. Dezember 2017

Er mag ja klein sein, unser Krümel, aber er ist auch richtig zäh! Er steht auf dem Trockenplatz, dreht sein Hinterteil dem Sturm entgegen, der heute um die Ställe tost, und erträgt den Eisregen stoisch mit gesenktem Kopf. Sein Fell und seine dichter Schweif schützen ihn zwar schon – doch als am Mittag die Boxen wieder neu eingestreut sind und die Pfleger die Ponys nach drinnen rufen, ist er einer der ersten, der sich beeilt, ins Trockene zu gelangen.  

17. November 2017

Eifrig trippelt Krümel auf die Waage und bleibt brav stehen. Oh, fast 20 Kilos mehr als im Frühjahr, tja die Sommerweide hat ihm offensichtlich gut getan. Ein bisschen abspecken ist jetzt angesagt, denn bis zur nächsten Weidesaison muss er sein altes Gewicht wieder haben.

Mitte Oktober 2017

Es kommt noch besser: Die kleine, sympathische Pony-Dame namens Agathe, die in die Ponybande von Maison Rouge aufgenommen wurde, nimmt den Platz von Mirabella ein. Nicht nur im Stall, sondern offenbar auch in den Herzen von Krümel und Goldie. Von Beginn an kleben die drei aneinander und verbringen zusammen herrliche, unbeschwerte  Herbsttage auf der grossen Weide. 

25. September 2017

Seit ein paar Tagen fehlt seine Freundin Mirabella, sie musste von ihren chronischen Hufbeschwerden erlöst werden. Sofort hat sich Goldie, ebenfalls die Freundin von Mirabella, den kleinen Krümel als neuen Fixpunkt ausgesucht. Wir sind erstaunt, denn die Sympathie scheint gegenseitig zu sein. Umso besser!

18. September 2017

Krümel hat sich daran gewöhnt, dass er mit den andern Ponys auf die grosse Weide darf und seine beiden Freundinnen zu Hause bleiben müssen. Aber heute ist er enttäuscht: Visite durch die Zahnärztin und deshalb bleiben alle Ponys zuhause und dürfen nur kurz auf eine kleine Weide. Zum Glück muss er sein Gebiss nicht zeigen... die nächste Kontrolle ist erst im 2018.

21. August 2017

Krümel vermisst seine beiden Freundinnen auf der Weide. Sie müssen Stallruhe halten, denn Mirabella hat wieder Probleme mit ihren Vorderfüssen. Nur zögerlich verlässt er sie, um mit den anderen auf die Weide zu gehen. Aber dort lockt ihn das frische Gras doch, sodass er vergisst, nach ihnen zu rufen.

24. Juli 2017

Auf dem Weg zur Weide müssen die Ponys den Spazierweg für die Besucher gehen. Das ist dem kleinen Krümel erstens zu steinig und zweitens zu eng. Inmitten der ganzen Truppe, wo die starken schubsen und drängeln? Nein danke, flugs schlüpft er unter dem Zaun durch und marschiert auf der grossen Weide, für sich alleine nach unten.

20. Juni 2017

Der treue Krümel lässt sich bitten, bis er auf die Weide geht, beziehunsgweise umgekehrt zum Stall zurückkehrt. Er lässt seine beiden Freundinnen Mirabella und Goldie nämlich nicht alleine, die beide von den Pflegern an den jeweiligen Ort geführt werden müssen. Stur ignorieren diese jegliches Rufen oder Pfeiffen!

2. Mai 2017

Zum ersten Mal muss Krümel bei uns auf die Waage, die genau 101 Kilos anzeigt. Das ist ein gutes Gewicht. Er teilt sein Leben drinnen mit Mirabella und Goldie und seit kurzem im gleichen, grossen Abteil. Das Zusammenleben geht ohne Probleme, die beiden Damen sind freundlich zu ihm und er darf auch ganz nah bei ihnen fressen.

20. April 2017

Krümel und seine beiden grossen «Schwestern» profitieren vom Spezialdurchlass zwischen dem Trockenplatz der Pferde und der «Komfortzone Ponys». Kaum sind die Grossen draussen, verlassen die drei die grosse Piste, wo es immer noch Reste hat vom Vortag! und wieseln durch das kleine Tor. Auf ihrem Trockenplatz warten sie, bis am Mittag die Pfleger auch ihnen eine kleine Portion zum Fressen hinlegen.

 

16. März 2017

Morgens, nach dem Auslass, schlendert Krümel gerne mit den andern über den Trockenplatz und geniesst die grosse Freiheit, bevor die grossen Pferde auch dazu stossen. Dann sucht er flugs Mirabella und Goldie und bleibt für den ganzen Tag in deren Nähe. Seine grossen Schwestern, die ihn sicher beschützen, sollten die Grossen ihm zu nahe kommen?

2. Februar 2017

Die weisse Pracht verschwindet leider und macht Platz einer braunen, matschigen Weide, auf die die Pferde nun nicht mehr dürfen. Der grosse Trockenplatz reicht für alle, auch für die Kleinen, die aber, wenns brenzlig werden sollte, unter einem Barren auf ihren eigenen Auslauf durchschlüpfen könnten. Machen sie nicht, ausser es ist Mittagszeit und es gibt etwas Futter. Das wollen sie nicht mit den Grossen teilen und bestehen darauf, dass es an ihrem angestammten, separaten Platz verabreicht wird!

31. Januar 2017

Wie ein kleiner Schatten folgt das kleine Pony den beiden grösseren Damen Mirabella und Goldie. In ihrem Windschatten kann er unbehelligt zwischen den grossen Pferden, mit denen er die Weide teilt, flanieren, ohne dass ihm etwas passiert. 

25. Januar 2017 

Die erste Wurm-Kur ist vorbei, kontrolliert wird in einem Monat, ob wirklich alle Parasiten weg sind. Falls Zweifel bestehen, wird er in einem Monat nochmals entwurmt.  

16. Januar 2017

Das Blutbild von Krümel ergab, dass ein Bestandteil der weissen Blutkörperchen stark erhöht ist, was auf einen massiven Parasitenbfall hindeutet. Nun muss er nochmals entwurmt werden, obwohl er diese Prozedur bereits bei der Ankunft in Maison Rouge durchmachen musste. 

11. Januar 2017

Heute muss Krümel zum Tierarzt. Schon ein Weilchen frisst er nicht sehr gut und dies trotz Korrektur seines Gebisses im vergangenen Dezember. Damit soll jede Krankheit ausgeschlossen werden, die den fehlenden Appetit verursachen könnte.

10. Januar 2017

Komisch, Krümel ist wieder zurück von seinem grossen Ausflug. Seitdem Mirabellea nur noch bei Goldie, einer neu angekommenen, grossen Ponydame ist, hat er beschlossen, sich den beiden anzuschliessen. Die bleiben gerne in der Nähe der Stallungen und so ist Krümel getrennt von den andern Ponys, die über die ganze Weide ziehen. 

14. Dezember 2016

Adieu Mirabella und willkommen Ponytruppe ! Krümel hat sich sehr schnell an die andern Ponys gewöhnt und spielt gerne mit den jüngeren wie Rocky oder Anouk. Als er auf die grosse Weide darf, blickt er sich nicht mal nach seiner früheren Kumpanin um, die sich noch zu sehr vor den andern fürchtet und in der Nähe des Stalls bleiben will.

15. November 2016

Neuer Versuch, denn Mirabella bleibt ruhig, auch ohne Krümel. Er darf zu den andern. Und siehe da, mit dem grossen, netten Silver gibts ein erstes tête-à-tête mit gegenseitigem Fellknabbern. 

14. November 2016

Leider muss Krümel in Gesellschaft von Mirabella wieder von den andern getrennt werden. Die Hufe von Mirabella vertragen noch nicht, dass sie herumrennt. Aber bitte sehr, unter dem Vordach, das vor dem Novembernieselregen schützt, ist es weitaus angenehmer als draussen auf dem windigen Platz. Eben.

11. November 2016

Krümel macht sich auf den Weg, denn heute ist für ihn das Tor zu den andern offen. Er marschiert los, zur grossen Piste, auf der er losrennt, die Kurve nimmt, vor den verblüfften Kollegen duchsaust und flugs wieder bei Mirabella in der sicheren Ecke landet. Wie es sich für ein Pony dieser Grösse und mit diesem Namen gehört, man muss klein anfangen…

31. Oktober 2016

Krümel wäre parat, die andern kennenzulernen. Doch beim ersten Versuch wurde seine Kumpanin Mirabella zu stark herumgejagt, was ihre angegriffenen Vorderfüsse schlecht ertragen. Also muss er sich noch vorerst begnügen, zwischen der Abschrankung durch mit Anouk, einem netten jüngeren Shetty, Fellpflege zu machen. 

20. Oktober 2016

Heute steht das Tor offen, aber er getraut sich noch nicht, zu den andern zu gehen, die ihre Mittagsration auf dem grossen Trockenplatz fressen. Also kriegen er und Mirabella ihr Mittagsheu abseits der andern.

19. Oktober 2016

Krümel hat sich schon ein bisschen eingelebt. Er kennt die Tränke und die Krippe mit den Leckerlis drin, frisst gut und gerne. Die Waage zeigt für den kleinen Wicht Kilogramm an.

15. Oktober 2016

Beide dürfen tagsüber nach draussen, unter das Vordach, noch getrennt von den andern. Auch hier, Krümel beknabbert schon freundlich die andern, Mirabella will vorerst keinen Kontakt und legt die Ohren an.

14. Oktober 2016

Krümel und Mirabella beziehen gegen Abend ihre Boxen, äugen neugierig auf die andern Ponys im Stall, beginnen aber gleich zu fressen. Krümel beschnuppert neugierig die Alteingesessenen durch die Abtrennung hindurch, Mirabella dagegen startet gleich die ersten Angriffe.

 

Die Geschichte von Krümel

Das kleine, nur 65 cm grosse Shetland-Pony kommt 2011 zu seiner letzten Besitzerin. Er stammt aus einer grösseren Ponyherde. Er ist lieb und sozial, veträgt sich mit Mensch wie Tier. Ausgeprägt ist sein Interesse an der grossen Welt. So macht er sich regelmässig davon, besucht Nachbarn, begleitet Wanderer oder die Tochter der Besitzerin, wenn diese ausreitet – ohne Einladung versteht sich, einfach von sich aus. Er kehrt aber zuverlässig wieder nach Hause zurück. Er wird weder geritten noch gefahren, da sein kleiner linker Bockhuf vorne ein leichtes Hinken verursacht. Leider plagt ihn, wie viele Shettys, das Sommerkzem, seine Mähne und sein Schweif sehen dementsprechend aus. Aber mit der passenden Behandlung sollten nächstes Jahr die Haare wieder spriessen. Er ist der Freund von Mirabella, einem älteren und grösseren, braunen Shetlandpony, das die Besitzerin vor dem Metzger gerettet hat und das zusammen mit ihm in Maison Rouge einzieht. Beide sind Notfälle, da die Besitzerin auswandert und keinen guten Platz für die beiden gefunden hat.