Lotti
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper

Alter:

14. April 1996

Rasse:

Maultier

Standort:

Le Roselet

Eintritt:

7. September 2018

Biografie

16. Oktober 2019

Lotti hat sich noch nicht zu 100% von ihrer Sehnenentzündung erholt. Allerdings geht es ihrem Bein mittlerweile so gut, dass nur noch zwei Mal pro Woche ein Schmerzmittel verabreicht werden muss. Lottis Übergewicht trägt auch nicht unbedingt zu einer sehr schnellen Genesung bei – ein paar Kilo weniger wären da nicht ungünstig.....

4. September 2019

Leider hat sich die arme Lotti noch im August eine Sehenenentzündung zugezogen, die ihr sehr zu schaffen machte. Lotti hatte solche Schmerzen im Bein, dass sie sich nur soviel bewegte wie unbedingt nötig. Mit guter Pflege geht es Lotti aber zwischenzeitlich bereits wieder deutlich besser. Die charakterstarke Dame hat glücklicherweise wieder an Lebensqualität zurückgewonnen.

 14. August 2019

Lotti geht es gut. Allerdings muss ihr rechtes Auge wegen Mondblindheit mit Augentropfen gepflegt werden. Aus diesem Grund trägt sie momentan auch eine Maske. Die ganze Augenbehandlung lässt sie ganz brav über sich ergehen.

2. Juli 2019

Geht es an ganz heissen Sommertagen in den Stall, ist das Lotti sehr genehm. Allerdings versucht sie sich bei jeder Gelegenheit in Aidas Stall zu schummeln. Ja, den ganzen Tag von der guten Freundin getrennt zu sein ist schon eine harte Prüfung. Umso schneller gehts am Abend wieder nach draussen: Yippie!

10. Juni 2019

Aktuell hält sich Lotti ziemlich bedeckt, was ihre Gefühle angeht. Es könnte durchaus sein, dass sie ein Auge auf Shadow geworfen hat. Doch so ganz klar erschliesst sich die Sachlage dem Betrachter dann doch nicht. Was klar bleibt, ist, dass Lotti Aida immer noch sehr zugetan ist und umgekehrt. Und, dass Lotti ganz schön auf stur schalten kann. Bis sie endlich unter der Dusche steht, braucht es ganz schön viel Geduld, auch wenn die Maultier-Dame das frische Nass dann rundum geniesst. 

8. Mai 2019

Lotti scheint sich mit den Pferdepflegern wieder etwas besser zu verstehen. Sie verhält sich neuerdings viel ruhiger. Der Gang auf die Waage nahm das eigenwillige Maultier gelassen. Stoisch nahm Lotti ihre stattliche Gewichtszunahme zu Kenntnis. Pfff, was sind schon magere 28 Kilogramm mehr... das nimmt ein Maultier von ihren Kaliber definitiv mit links zur Kenntnis. 

9. April 2019

Lotti steht am Gatter und wartet. Ungeduldig blickt sie Richtung Stall. Wo bleibt Aida?, scheint sie sich zu fragen. Doch Aida kommt heute leider nicht auf den Trockenplatz. Sie muss wegen einer leichten Lahmheit die Boxe hüten. Dann halt Fellpflege, scheint sich Lotti zu sagen und zeigt sich für jedes Kraulen und Bürsten äusserst dankbar. Während des Fellwechsels tut das einfach gut. Sobald es in den Stall geht, mag Lotti es aber gar nicht mehr, wenn jemand die berührt. Zu präsent sind ihre Erinnerungen an die vielen tierärztlichen Eingriffe der letzten Zeit.  

15. Februar 2019

Leider hat sich Lotti heute verletzt. An ihrem linken vorderen Knie klafft eine grosse Fleischwunde. Wie das genau passieren konnte, ist unklar. Zur Sicherheit wurde Lotti ins Tierspital Bern gebracht, wo die Wunde versorgt worden ist. Mittlerweile ist Lotti wieder in Roselet und muss die Boxe hüten. Bis jetzt hat sich noch keine Infektion gezeigt und damit scheint die Heilung gut zu verlaufen. Der Tierarzt kommt regelmässig vorbei, um den Verband zu wechseln. Wir wünschen Lotti schnelle und gute Besserung! 

12. Februar 2019

Lotti geniesst die tollen Sonnentage in Roselet. Toll wie das Fell gewärmt wird und man einfach nur geniessen kann. Lotti ist jedenfalls Geniesserin durch und durch. Dies führt dazu, dass sie vermutlich noch kein Gramm abgenommen hat. Das Fressen ist einfach zu lecker und von Bewegungsdrang kann bei dem hübschen Muli nicht die Rede sein. Während ihre beiden Freunde Admiral und Aida auf der Weide spazierengehen, wartet Lotti lieber am Tor darauf, dass die beiden wieder irgendwann wieder auftauchen.  

15. Januar 2019

Bei Lotti könnte man sagen: Sie ist gesund und gefrässig. Ihr Bauchumfang ist nach wie vor stattlich. Nach wie vor verbringt sie ziemlich viel Zeit an der Seite von Aida oder Admiral, doch bleibt sie letztlich unabhängig. Sie scheint sehr gerne auch einfach für sich alleine zu sein. 

4. Dezember 2018

Lotti geht es prima. Die Umstellung auf Trockenplatz und Stall scheint ihr keine Mühe zu machen. Sie ist draussen meist an der Seite von Aida, Admiral oder Fabrizia zu sehen. Sie scheut anscheinend die Nähe der starken Mitglieder der Herde ganz und gar nicht. Im Gegenteil. Nach wie vor bringt Lotti ein paar Kilos zu viel auf Waage und vor dem Tierarzt hat sie noch immer Angst. Sie ist ein gutmütiges Wesen, doch wehe der Doktor ist in der Nähe: dann gerät sie richtiggehend in Panik. 

7. November 2018

Es war das erste Mal für Lotti, dass es in Le Roselet auf die Waage stehen musste. Sie fand die Szenerie ganz schön aufregend, machte ihre Sache aber sehr gut. Mit über 600 Kilogramm bringt sie ein gutes Gewicht auf die Waage – ein Zeichen, dass ihr die Weidesaison so richtig gut getan hat.

4. Oktober 2018

Lotti hat sich erstaunlich gut eingelebt. Ihre Freundschaften sind jedoch noch nicht allzu gefestigt und so wird sie immer wieder mit anderen Pferdefreunden zusammen gesehen. Eines hat Lotti den Pferdepflegern längst klargemacht: Wenn es dann doch mal zum Stall gehen sollte und sie vorab zur Hilfe hingeführt wird, ist sie nicht immer kooperativ und kann bockstill stehenbleiben. Da drückt halt schon mal der Esel in ihr durch.

19. September 2018

Wir können es immer noch nicht fassen, dass Lottis Eingliederung so reibungslos über die Bühne ging. Sie kann sich überall frei bewegen und ihre unzufriedenen Pferdekollegen legen höchstens zur Warnung kurz die Ohren an. Auch im Stall ist sie umgänglich und brav. Gerne streckt sie den grossen Kopf vertrauensvoll durchs Fressgitter. Auch Stute Aida ist noch immer ganz angetan von Lotti. Sie lässt Muli Phönix noch immer linksliegen. 

10. September 2018

Lotti hat sich bereits bestens eingelebt. Auf dem Trockenplatz ist sie im Kreis der anderen Pferde zu finden, Seite an Seite mit der Stute Aida. Als Fabrizia sich etwas von Lotti distanziert hat und sprang Aida sofort und ohne Zögern in diese Lücke. Und so geniessen die beiden die noch etwas ungewohnte Nähe zueinander. Lottis Fell glänzt dabei in der Frühherbstsonne wie Gold.  

8. September 2018

Da sich Lotti ruhig verhält und sich schon etwas eingelebt hat, darf sie heute gemeinsam mit den anderen Pferden auf die Weide. Vor allem der schwarze Friese Hidde sowie die Stute Fabrizia nehmen Lotti sofort unter ihre Fittiche. Im Falle von Fabrizia so begeistert, dass sich kaum ein anderes Pferd Lotti nähern darf. Einzig beim Maultier Phönix macht sie eine Ausnahme. 

7. September 2018

Heute war es soweit. Lotti zieht in ihren Alterssitz nach Le Roselet um. Alles verläuft friedlich und ruhig. Kaum ist Lotti in der Boxe, beginnt sie zu fressen. Trotzdem riecht alles noch etwas neu und so ganz entspannen kann sich Lotti noch nicht. 

Steckbrief
Lotti ist im Simplongebiet aufgewachsen und hat im Jahr 2000 die Rekrutenschule als Zugmuli absolviert. Dort hat sie sehr gute Manieren gelernt. 2001 zog sie um nach Arisdorf im Kanton Baselland zu zwei Pferden und wurde dort zum Reitmuli ausgebildet. Lotti wurde mit klaren Ansagen und viel Freiheit ausgebildet. Die täglichen Ausritte und mehrtägigen Touren – häufig in die Freiberge – haben Lotti und ihren Besitzer zusammengeschweisst. Die Zeit im Stall verbrachte Lotti mit dem Wallach, Little Boy, und der zickigen Quarterstute, Diamant. Seit Ende 2017 wurde Lotti nicht mehr geritten, sondern nur noch spazieren geführt. Als der Bauernhof verkauft werden musste, wo Lotti mit ihren Pferdekollegen lebte, war es Zeit für einen Umzug nach Le Roselet.