Tiptoe
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper
  • #steckbrief-thumbnail-wrapper

Alter:

30. März 1998

Rasse:

Schweizer Halbblut

Standort:

Maison Rouge

Eintritt:

7. Juli 2018

Biografie

 

15. Oktober 2019

Kürzlich gab es eine willkommene Abwechslung im Tagesablauf von Tiptoe – ihre Besitzerin kam zu Besuch. So nett die Stute im Umgang zu Menschen und auf der Weide im Kontakt zu ihren pferdigen Kollegen ist, in der Boxe kann sie sich in eine richtige Zicke verwandeln. Den anderen Stuten zeigt sie dann jeweils ihre giftige Seite und behandelt sie alles andere als freundlich – eine richtige Diva halt.

11. September 2019

Die hübsche Tiptoe ist momentan oft in Gesellschaft von Gipsy anzutreffen. Allgemein lässt sich sagen, dass Tiptoe die Nähe zu ihren Pferdekollegen wichtiger zu sein scheint als zu den Menschen. Die Stute verhält sich sehr diskret und suchten den Kontakt zu den Pferdepflegerinnen und Pflegern nicht so stark wie andere Tiere aus ihrer Herde. Auch Tiptoe hat während der Sommerzeit etwas an Gewicht zugelegt, was aber in Angesicht der bereits wieder sinkenden Temperaturen nicht schlecht ist.

8. August 2019

Wiedermal ist im Sozialgefüge von Tiptoe eine neue Entwicklung zu beobachten: Calderon ist zu ihrem neuen Freund geworden, Morgane hingegen mag sie nun plötzlich nicht mehr um sich haben.

Ende Juni 2019

Die Weidesaison gefällt der rassigen Stute prima, so sehr, dass von ihrer ehemals schlanken Silhouette nichts mehr zu sehen ist. Es ist ihr aber zu gönnen, denn endlich hat sie ihren Platz in der Herde gefunden: in der Gruppe von Smohalla, zu der die Stuten Ilisa, Morgane, Famous, Starlight und natürlich Gipsy, ihre beste Freundin gehören.

11. Juni 2019

Tiptoe gefällt es gut, sich auf den weitläufigen Weiden frei bewegen zu können. Ihrem neu formierten Grüppchen – bestehend aus Morgane, Smohalla, Gipsy und Ilisa – ist sie überraschenderweise bislang treu geblieben. Bis anhin hat sie oft ihre Gesellschaft gewechselt und schwirrte von Grüppchen zu Grüppchen. Vielleicht hat sie endlich ihren festen Platz in der Herde gefunden. Mal schauen, was diese Weidesaison noch so bringt. 

9. April 2019

Tiptoes Interesse an Mister Bond hat abgenommen. Sie hat sich mittlerweile Smohalla und seinen Stuten Morgane, Gipsy und Ilisa angeschlossen. Dies führt zwar zu gewissen Anfangsproblemen, doch scheint sich das soziale System langsam einzupendeln. Was zu Tiptoes Sinneswandel geführt hat, ist unklar. 

12. März 2019

Noch immer heisst Tiptoes Favorit: Mister Bond. Anscheinend steckt doch mehr dahinter als ein kurzes Techtelmechtel. So werden Tiptoe und Mister Bond immer mal wieder zusammen gesichtet. Doch bleibt Mister Bonds Ponybande selbstverständlich immer in der Nähe. Es wird sich zeigen, ob Tiptoe Mister Bonds Vorliebe für Ponys nachhaltig etwas schmälern kann.  

1. Februar 2019

Und wieder hat Tiptoe einen neuen Favoriten auserkoren: Mister Bond. Ganz offen baggert sie den hübschen Wallach an und versucht ihn für sich zu gewinnen. Doch Mister Bond ist halt Mister Bond. Heisst: Er hat einzig und alleine Augen für seine Pony-Truppe. Und das wird vermutlich auch Tiptoe nicht ändern können. 

5. Januar 2019

Auch im neuen Jahr scheint Tiptoe die Abwechslung zu schätzen. Zumindest was ihre aktuell besten Freunde betrifft. So ist sie zurzeit am häufigsten mit Batida zusammen zu sehen. Auch mit Wanessa und Kikelet sieht man Tiptoe immer mal wieder. So ganz festlegen will sie sich anscheindend (noch) nicht. 

3. Dezember 2018

Tiptoe geht es gut. Sie ist mittlerweile angekommen im neuen Daheim. Sie bewegt sich sehr viel und gerne. Wer genau ihre beste Freundin oder ihr bester Freund ist, wechselt von Tag zu Tag. Sie ist oft zusammen mit Kikelet und Hippie zu sehen, aber auch Calderon entdeckt man ab und zu an ihrer Seite. Tiptoe hat sich anscheinend was Freundschaften angeht, noch nicht ganz festgelegt. 

5. November 2018

Heute war auch für Tiptoe das Wiegen angesagt. Das erste Mal für sie seit sie in Maison Rouge heimisch geworden ist. Die Waage bestätigt, dass Tiptoe noch gute Zähne hat und vergleichsweise jung ist. So hat sie seit ihrem Eintritt hier einige Kilogramm mehr auf den Rippen. Ein Zeichen, dass es ihr richtig gut gefällt in den Freibergen. 

5. Oktober 2018

Tiptoe hat mit den anderen Pferden zusammen kürzlich die Weide gewechselt. Dort hat es zwar noch etwas Gras, aber nicht mehr viel und die letzten warmen Tage des Jahres sind gezählt. Tiptoe hat die Weidesaison gutgetan und sie konnte einiges an Gewicht zulegen. Hoffen wir, dass sie sich auch über die kalte Jahreszeit so gut hält.

3. September 2018

Tiptoe hat sich mittlerweile einer Zweiergruppe angeschlossen, der Stute Vorina und Wallach Heli. Die beiden scheinen Tiptoe zu mögen und dulden sie gerne in ihrer Nähe. Tipote ist erfreulicherweise viel ruhiger geworden und hat sogar gewichtmässig ein bisschen zugelegt. Sie fühlt sich anscheinend rundum wohl in ihrem neuen Zuhause.  

 

1. August 2018

Tiptoe fühlt sich mittlerweile sichtlich wohl in ihrer Box. Allmählich ist ihr die neue Umgebung vertrauter geworden. Doch mag sie es noch immer nicht so gerne, wenn ihre Boxennachbarin ihr mit dem Kopf zu nahekommt. Dann legt sich auch mal die Ohren an und zeigt so, dass ihr das grad gar nicht passt. Sichtlich stolz ist sie auf ihren eigenen Leckstein aus Himalayasalz, den ihr ihre Besitzerin hiergelassen hat. 

15. Juli 2018

Auch die ersten Nächte verbringt sie draussen inmitten der andern und hat keine Probleme damit. Sie kommt am Morgen, bei der Visite der Pfleger, vertrauensvoll entgegen und lässt sich sogar ganz gerne kraulen. Wenn die Insekten zu sehr plagen, stellt sie sich zu den andern unter einen Baum und dort hat es immer einige «freie»Schwanzhaare eines Kollegen, die ihr die Plagegeister vom Kopf wedeln.

12. Juli 2018

Schon hat man das Gefühl, dass sich Tiptoe bereits zu Hause fühlt. Mal ist sie bei Fidji, dann grast sie bei andern, steht alleine unter einem Baum im Schatten, dann gesellt sie sich zu den andern. Alles ohne dass sie ver- oder gejagt würde – Willkommen in Maison Rouge Tiptoe!

10. Juli 2018

Tiptoe hat sich (wenigstens im Moment) entschieden: ihr gefällt die Schimmelstute Fidji und die hat gegen ihre Anwesenheit vorderhand nichts einzuwenden. Schwieriger ist es mit Morgane, der zweiten Stute in dieser Gruppe um Sahir, sie legt die Ohren an und bedeutet Tiptoe, sich gefälligst zu verziehen. Tiptoe aber bleibt.

9. Juli 2018

Wie üblich bei Heli, verliert er schnell das Interesse, kehrt der Stute den Rücken zu und geht zu seinem Freund zurück. Aber das Abschirmen gibt Tiptoe Zeit und Musse, um die andern zu mustern und sich zu überlegen, wohin respektive an wen sie sich wenden will. Sie ist genervt durch die vielen Bremsen und Fliegen und die Tierpfleger erbarmen sich und streichen dem Neuling ein Mittel dagegen aufs Fell. Uff, so geht’s besser. Sie darf ihre erste Nacht draussen verbringen.

8. Juli 2018

Zurück auf der Weide, interessiert sich der helle Calderon für die Stute, aber noch gibt’s keine Möglichkeit, Kontakt mit ihr aufzunehmen, Heli hält Wache.

7. Juli 2018

Kaum auf der Weide, entdeckt sie unser Heli, das Pferd, das unsere Neuankömmlinge in der Regel als erster begrüsst und immer freundlich bleibt. Sofort macht er allen andern klar, dass sie in der Nähe der hübschen Neuen nichts zu suchen haben. Sogar sein bester Freund Royan muss weichen, was dieser verdutzt akzeptiert. Ansonsten hält sich die Aufregung bei den andern in Grenzen.Am Abend wird Tiptoe zur Sicherheit aber in den Stall geholt.

7. Juli 2018

Ankunft von Tiptoe in Maison Rouge an einem strahlenden Sommertag. Da sich Tiptoe Weidegang gewohnt ist und alle Pferde auf der grossen Weide grasen, wird sie direkt nach dem Ausladen dahin geführt. Mit gespitzten Ohren läuft sie erwartungsvoll auf dem Weg nach unten.

Die Geschichte von Tiptoe

Die zierliche Stute kommt bei ihrer Besitzerin auf die Welt. Sie war ein angenehmes Fohlen, wenn auch schnell nervös, lieber schnell davonrennen und nachher gucken... Nach den Fohlenjahren wird sie eingeritten, was problemlos verläuft, Tiptoe will ihrem Menschen gefallen. Sie wird auf eine Karriere als Springpferd vorbereitet. Leider ging sie mehrmals lahm und musste jedesmal längere Zeit pausieren. Schliesslich verzichtet ihre Besitzerin auf den Springsport und förderte die rassige Stute mit Dressur, Zirkus- und Freiheitsdressur-Lektionen. Sie durfte früher als erwartet in Pension gehen, bis sie zu uns kommen durfte.