Aktuelles aus den Heimen

Die schönste Terrasse

Wettbewerb gewonnen!

Alljährlich, und bereits zum dritten Mal, veranstaltet Jura Tourisme und Gastrojura einen Wettbewerb um die schönste Sonnenterrasse. Das Publikum hat gewählt: es ist die Terrasse des Restaurants in Le Roselet!  Vielen Dank allen, die für uns gestimmt haben! Wir laden jeden Besucher, jede Besucherin ein, sich von dieser excellenten Wahl selber zu überzeugen. Sie sind uns herzlich willkommen – zu jeder Jahreszeit!

Die Terrasse ist der beste Platz in Le Roselet! Sie sitzen wie in einer Loge im Theater und so fühlen Sie sich auf, wenn Sie bequem sitzen, ein Getränk vor sich, und den Blick schweifen lassen auf den Trockenplatz, die angrenzenden Weiden und über die Hügel und Wälder bis weit zum Horizont. Hier findet jeden Tag vor wechselnden Himmelskulissen ein neues Spektakel statt: Der Auftritt der Pferde, ihre Begegnungen, ihre Zwiesprache, ihre alltäglichen Verrichtungen.

Pluto, das kleine Eselchen

Pluto zieht seine Kreise

Pluto ist ein dunkelbraunes Eselkind, am frühen Abend am 8. Juli 2017 in Maison Rouge zur Welt gekommen. Seine Mutter Paula wurde einen  Monat vorher notfallmässig aufgenommen. Die Besitzerin konnte nicht mehr für die nette Stute sorgen und da die Geburt näher rückte, musste schnell gehandelt werden. Zumal der Mutterstute im Vorfeld operativ das Euter entfernt worden war und das Esel-Baby von erster Stunde an auf menschliche Hilfe angewiesen sein würde. Paula brachte Pluto gesund und ohne menschliche Hilfe zur Welt. Wie jedes Fohlen einmal auf den Beinen, suchte es sofort nach dem Euter der Mutterstute. Der Mensch musste also helfen und dem neugeborenen Eselchen die Milch mit einer Saugflache verabreichen. Pluto hat sehr schnell gelernt, dass der Mensch für sein sattes Bauchgefühl sorgt! 

Seither wächst der kleine Wirbelwind also stetig, er kriegt weniger häufig seinen Schoppen, auch hat er schnell gelernt, Heu und Gras zu fressen. Im Freien turnt er gerne an seiner Mutter herum, zu der er trotz allem einen innigen Kontakt pflegt. Die anderen Esel sehen den Kleinen Zögling (noch) mit etwas gemischten Gefühlen. So begleitet zurzeit einer der ältesten Langohren Paula und ihr Kind im Freien. Pluto interessiert sich zwar gar nicht für ihn, es gibt ja noch so viel anderes zu entdecken!

 

P.S. Man kann mich «adoptieren» und Pate oder Patin  werden! Hier geht’s zur Anmeldung

Sommerzeit!

Unsere Mutterstuten und ihre Fohlen, mehrere Veteranen aus dem gleichen Stall, Rinder und Pferde der Nachbarn, sie alle geniessen die Sommertage auf der riesigen Gemeindeweide in le Roselet. Unbeschwertes Flanieren, Grasen auf einem grünen Teppich, Siesta im Schatten der Tannen, Insektengebrumm als Hintergrund-Musik...

Die grosse Freiheit

Die Weidesaison ist eröffnet! In Le Roselet war es zuerst soweit, dann war die Reihe an Maison Rouge: Die Pferde durften zum ersten Mal auf die Weide. Die Begeisterung war gross!

Morgengymnastik

Gemächlichen Schrittes schlendern die Pferde in Maison Rouge auf die grosse Weide, die für sie dank des schönen und trockenen Wetters täglich offen steht. Bis die Kleinen auch dazustossen, die der Meinung sind, dass nach einer Nacht im Stall ein bisschen Bewegung doch nur gut tut.