Aktuelles

Hopp Langohren!

Pünktlich zum Auftakt der Fussball-Europameisterschaft schenkte eine liebe Patin dem Esel Elio einen Spielball – sehr zur Freude aller! Hin und her wogte das Spiel – wer den Ball ins Tor stoss und wer schliesslich gewonnen hat, entzieht sich unserer Erkenntnis...

1/5

Umzug in die Sommerfrische

In Les Murs steht das Gras auf den Weiden hoch. Pferde von Maison Rouge dürfen für einige Zeit dorthin umziehen und ein herrliches Sommercamp beziehen. Die üppigen Juraweiden mit den uralten Tannen sind ein perfektes kleines Paradies, um unbeschwerte Tage und Nächte zu verbringen. Wir wünschen ihnen schöne Ferien!

  • Kachanelle, Love und Kindly
  • Mister Bond und Silver
  • Oskar
  • Lincoln und Heli
  • Ramses
  • Carré vert und Ti Ponch
  • Caesar und Pepino

1/7 – Kachanelle, Love und Kindly

Brunch 1. August 2021

Leider ist es unter den aktuellen Corona-Beschränkungen nicht möglich, Sie am Nationalfeiertag 1. August zu unserem traditionellen Brunch in Maison Rouge einzuladen. 

Vielen Dank für Ihr Verständnis – und auf Wiedersehen im 2022!

Auslass der Pferde in Le Roselet 

Am 29. Mai war es auch für die Pferde in Le Roselet soweit: sie durften auf die Weide! Jedesmal ist es ein Erlebnis, diese Ausgelassenheit, diese Freude bei unseren alten Schützlingen zu sehen! Freuen Sie sich mit...

Hier gehts zum Film

... und nochmals...

Auslass der Pferde in Maison Rouge 

Endlich, am 21. Mai, war es auch für die Pferde soweit: sie durften zum ersten Mal auf die Weide! Das Wetter war zwar nicht ideal, aber das Gras stand mittlerweile so hoch, dass es Zeit wurde. Die Pferde waren entgegen der Befürchtungen der Pfleger sehr vernünftig – und rannten vor Freude nicht stundenlang auf dem nassen Terrain, grasen war dann doch attraktiver.

Hier gehts zum Film

Und weil es so schön ist – mit Fortsetzung

Freudentag für Langohren und Ponys in Maison Rouge 

Endlich, heute durften die Esel und Ponys zum ersten Mal richtig auf die Weide! Da war kein Umweg zu umständlich, mit Anlauf um die Kurven und hopp, ein Freudentänzchen, und dann Kopf runter ins frische Gras. Die Pferde müssen leider noch warten, das Wetter ist für die Grossen noch zu nass, die Trittschäden wären enorm. 

Hier gehts zum Esel-Film 

Und hier zum Pony-Film  ... mit Fortsetzung

 Viel Spass beim Zugucken!

Das neue Frühlingsmagazin ist da!

Wenn in den Freibergen die Fohlen auf die Welt kommen und die Schwalben aus dem Süden heimkehren, ist es höchste Zeit für unser Frühlingsmagazin philippos, das Sie wie immer gratis bei uns beziehen können. In der neuen Ausgabe berichten wir Ihnen, wofür wir Ihre Spenden benötigen – denn nur dank Ihnen und Ihrer grosszügigen Hilfe können 180 alte Pferde, Esel und Ponys ihren Lebensabend im Kreis ihrer Artgenossen in vollen Zügen geniessen. Wir erzählen Ihnen von Freundschaften, die unsere alten Tiere miteinander verbinden, erfahren, was es braucht, um als leitende Pferdepflegerin unsere Schützlinge zu betreuen und besuchen unsere drei Stationen Le Roselet, Le Jeanbrenin und Maison Rouge. 

1/5

Und wer weiss: Vielleicht macht Ihnen das Magazin ja Lust, uns und unsere Vierbeiner wieder einmal zu besuchen? Wir freuen uns darauf, Sie bald im Jura begrüssen zu können!

Hier können Sie das Magazin gratis bestellen.

Anmeldung leider nicht mehr möglich!

Unsere Warteliste ist leider wieder geschlossen! Das Kontingent für dieses Jahr ist voll und wir können im Moment keine Anmeldungen entgegennehmen. 

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

5 auf einen Streich

Die Stiftung wurde von einer Dame angefragt, ob wir nicht ihre 5 kleinen Ponys übernehmen könnten, sie sei leider nicht mehr in der Lage, sich um sie zu kümmern – und es sei dringend! Wir konnten, platzierten einige alteigesessene Ponys in Maison Rouge um und schufen Platz für drei Mini-Pferde: Blue, ihren Sohn Maserati und Marketta. Die zwei Mini-Shettys Falco und Fabienne zügelten nach Roselet; zusammen kamen sie am 29. April in ihren neuen Heimen an und werden nun langsam an ihre neuen Mitbewohner gewöhnt. Willkommen ihr Kleinen!

  • Ankunft in Maison Rouge
  • Blue, Marketta und Maserati (von links)
  • Erste Kontaktaufnahme von Maserati mit Grey, Rocky und Agathe
  • Fabienne und Falco (hinten) in der Dusche
  • Fabienne

1/5 – Ankunft in Maison Rouge

Gugus!

Zartes Grün am Boden, Wärme auf dem Rücken spüren, in die Sonne blinzeln oder auch mal Zeit finden für ein paar Bocksprünge. Gugus – der Frühling ist da!

1/4

Loxer

In der Nacht vom 16. April kam unser erstes Fohlen zur Welt, ein hübscher gesunder Bub! 
Er wurde auf den Namen «Loxer» getauft. Seine Mutter Ebène wohnt im Stall Zephyros in Le Roselet, sein Vater ist Loxy de la Vieille.
 

1/4

Zum Gesundheits-Check!

Zweimal im Jahr, immer im Frühling vor und im Herbst nach der Weidesaison, also dann, wenn die Fütterung grundlegend umgestellt wird, bitten wir Pferde, Esel und Ponys auf die Waage. Der Allgemeinzustand jedes einzelnen Pensionärs wird diskutiert sowie die Gewichtsabnahme oder –zunahme. Meistens entspricht das Resultat den Erwartungen der Pferdepflegerinnen, die in der Wintersaison durch gezielte Fütterung das „Ideal-Gewicht“ jedes einzelnen Schützlings anstreben.

1/4

Rasur

Viele unserer Pensionäre müssen Ende Winter teilweise geschoren werden. Die zu dicken Winterhaare lassen sie gerne schwitzen, und danach besteht Erkältungsgefahr. Nur Rücken und Kruppe bleiben «behaart”, um die empfindliche Nierenregion bei einem Regenguss zu schonen.  Die «Frühlingsmode» sieht nicht so stylisch aus…

1/4

Unsere Osterhasen

Wer Glück hat, sieht einen von ihnen. Vor allem frühmorgens oder abends kann man einen dieser Sprinter überraschen, wie er mit grossen Sätzen auf der Weide durch die verdutzten Pferden flitzt.

1/4

Jeanbrenin – ein filmisches Porträt

Angela Krenger, eine junge Videojournalistin, hat die Geschichte von Coeur d’Espoir, einem ehemaligen Therapiepferd, das jetzt seinen verdienten Ruhestand im Jeanbrenin geniesst, so fasziniert, dass sie einen kleinen Film über ihn drehen wollte. Vor die Kamera liefen dann auch die zweibeinigen Leiter der Station, Coeur d’Espoirs Freunde und Kollegen und Lima, der kleine Hund.

Hier geht es zum Film

1/5

Frühling auf dem Jeanbrenin!

26. Februar 2021

Der Frühling macht sich bereits bemerkbar, es ist mild und vor allem trocken, aller Schnee geschmolzen. Dann mal ab auf die Weide! Die Verantwortlichen vom Jeanbrenin freuten sich ebenso über die neue Freiheit für ihre Schützlinge wie diese selber!

Hier gehts zum Film...

Freude bei den Langohren in Maison Rouge

25. Februar 2021

Die Landschaft in Maison Rouge hat sich von einem strahlenden Weiss in ein leichtes Braun-Grün gewandelt. Das Gras spriesst zwar noch nicht, aber es ist trocken und mild: Zeit, den Langohren eine kleine Freude zu gönnen und sie auf die angrenzende Weide zu lassen. Sie danken es mit einem wilden Gehopse und Gerenne.

Hier gehts zum Film

Die Gewinnerinnen und Gewinner unseres Zeichnungswettbewerbes 2020 stehen fest!

Auch 2020 erhielten wir wieder viele tolle Kunstwerke. Auf unserer Webseite findet sich nun eine erste Auswahl, die auch in Le Roselet in der Vitrine hinter dem Restaurant bewundert werden kann. Keine Angst, wenn Du Deine Zeichnung noch nicht findest. 

Bilder ansehen

Spielparcours in Le Roselet

Für Kinder im Primarschulalter gibt es eine attraktive Spiel- und Lesemappe. Ein unterhaltsamer Postenlauf vor Ort, der zum Beobachten der Pferde und zum Rätsellösen einlädt, aber auch viel Wissenswertes rund um Pferde und die Stiftung vermittelt. Die Mappe steckt in einem kleinen Rucksack, den die Kinder mitnehmen dürfen.

Durch den Parcours führt Samara, ein kleines Pferd. Die kleine Stallmaus Annabelle, die in seiner Box wohnt, weiss eine Menge über ihn und seine Kumpane zu erzählen und stellt Kindern gerne Rätsel...

Die Mappe inklusive Rucksack ist zum Preis von Fr. 18.– im Sekretariat oder im Restaurant erhältlich.

1/1

Tablet-Rundgang für Kinder in Maison Rouge

Leih Dir den Tablet Computer aus und das Abenteuer kann beginnen. Ein spannender Rundgang erwartet Dich. Das Tablet ist erhältlich im Restaurant.

Ausleihegebühr: Fr. 10.–

Dauer des Parcours: 1-1.5 Stunden.

Morgane Frund gewährt einen filmischen Einblick in den Stiftungsalltag

Morgane Frund wuchs in Lausanne auf. An der dortigen Universität schloss sie 2018 einen Bachelor in Filmwissenschaft, Englisch und Deutsch ab. Nach einem Praktikum bei einem Filmfestival, fiel der Entschied sich dem Filmemachen zuzuwenden und einen Bachelor im Bereich Video an der Luzerner Kunsthochschule (HSLU D&K) in Angriff zu nehmen. Momentan arbeitet Morgane an einem Dokumentarfilm über die Pferde unserer Station Maison Rouge. In diesem Rahmen entstand auch der kurze Imagefilm für unsere Webseite.

Hier geht es zum Film

Hier erfahren Sie mehr über Morgane und ihr filmisches Schaffen